Die Stadtverwaltung Viersen hat in der vergangenen Woche auf der gesamten Kettelerstrasse in Dülken ein absolutes Halteverbot angeordnet. Unser Kollege Thomas Gütgens ist darüber nicht gerade glücklich, "genauso wie die Eltern der Primusschüler und die betroffenen Anwohner“, so unser Ratsherr, der sich die problematische Situation im Vorfeld mehrmals mit der Verwaltung vor Ort angeschaut hatte.

Der Bereich Heesstrasse/Kettelerstrasse werde vor allem in Höhe der Schule allmorgendlich von Eltern, Bussen und Anliegern stark frequentiert, im Kreuzungsbereich komme es regelmäßig zu heiklen Situationen. „Insofern muss auf jeden Fall eine Verbesserung her“, so Gütgens. Ein absolutes Halteverbot, wie es kurzerhand von Seiten der Verwaltung eingeführt wurde, sei aber nicht zielführend, da Parkraum und vor allem Kurzzeit-Haltemöglichkeiten für den Bringverkehr unverzichtbar seien. Gütgens: „Eine weitere Zufahrt auf den Parkplatz und eine eingeschränkte Haltezone würden den Verkehrsfluss deutlich entzerren, ohne gleich das Kind mit dem Bade auszuschütten.“ Er fordert die Rücknahme des absoluten Halteverbots und die Einführung einer besser geeigneten Regelung, um allen Verkehrsteilnehmern besser gerecht zu werden.


April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
Datum : 24. April 2018
25
27
28
29
30

Senioren Union Viersen

Facebook CDU Viersen

 

CDU Viersen 

Facebook CDU Viersen

Anmeldung

Passwort vergessen? Benutzername vergessen?