Die kommende  Neuordnung des Bundesverkehrswegeplans sorgt bereits seit Jahren für Unruhe und Nervosität in Viersen. Kommt die Viersener Kurve oder kommt sie nicht? Welche Rolle spielt der Lärmschutz bei der Entscheidungsfindung? Und was wird aus dem zweigleisigen Ausbau der Bahntrasse Dülken – Kaldenkirchen?

Gestern legte der Bund den Entwurf des neuen Bundesverkehrswegeplans vor – ohne Viersener Kurve, jedoch auch ohne besondere Priorisierung des zweigleisigen Ausbaus. „Das ist jedoch kein Grund, das Thema unkommentiert ad acta zu legen“, so CDU-Parteivorsitzender Marc Peters. Vielmehr gebe der vorgelegte Entwurf nun die Möglichkeit, die Bürgerschaft zu mobilisieren und im Beteiligungsverfahren entsprechende Forderungen zu entwickeln. Zu diesem Zweck hat die CDU den Bundestagabgeordneten Uwe Schummer nach Viersen eingeladen. „Mit ihm gemeinsam werden wir die neue Entwurfsplanung aus Viersener Sicht analysieren und herausarbeiten, wo im Interesse der Stadt der Hebel angesetzt werden muss“, erklärt der stellvertretende Parteivorsitzende Thomas Gütgens.

 

Die Informationsveranstaltung „Bundesverkehrswegeplan – Konsequenzen für Viersen“ findet statt am

Donnerstag, 31. März 2016, 19.00 Uhr

im Aula-Foyer der Anne-Frank-Gesamtschule  , Rahserstraße134, 41748 Viersen.

 

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind ausdrücklich eingeladen.

 

 

 


April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
Datum : 24. April 2018
25
27
28
29
30

Senioren Union Viersen

Facebook CDU Viersen

 

CDU Viersen 

Facebook CDU Viersen

Anmeldung

Passwort vergessen? Benutzername vergessen?