17 09 2013 maerchenonkel(17.9.2013) Eine Spende an den Förderverein der KiTa Konrad-Adenauer-Ring machte es möglich. Als Vorstand einer privaten Stiftung konnte unser Kollege einen Geldbetrag lockermachen, mit dem mehrere Mütter zu Lesepatinnen geschult und eine schöne Leseecke in der KiTa eingerichtet werden konnte. Nun findet 2 x wöchentlich eine Vorlesestunde statt. Eine tolle Initiative, oder?

(09.09.2013) Am Wochenende befasste sich unsere Ratsfraktion auf ihrer Haushaltsklausurtagung ausgiebig mit der Zukunftsgestaltung unserer Stadt. Wo wollen wir investieren? Welche Schwerpunkte sind für eine gute Entwicklung Viersens besonders wichtig? Gibt es irgendwo noch vertretbare Sparmöglichkeiten?
Unter diesen Aspekten wurde fleißig diskutiert und am Ende kamen gute Ergebnisse zustande. Nun folgt die parlamentarische Auseinandersetzung mit den übrigen Fraktionen im Rat. Ob wir unsere Ideen durchsetzen können, hängt von den anderen ab, denn wir haben keine politische Mehrheit im Stadtrat.

(30.07.2013) Viersen. Das Thema Wildgehege beschäftigt Politik und Verwaltung bereits seit mehreren Jahren. Wie die Zukunft des Geländes aussehen wird, ist weiterhin unklar. Den schwarzen Peter hierfür der Politik zuzuschieben, ist für die CDU jedoch völlig unzulässig.
"Die CDU hat sich – wie die anderen Parteien auch - stets für den Erhalt des Wildegeheges eingesetzt und immer gefordert, das Angebot als kostenfreies Naturerlebnis behutsam weiter auszubauen", erklärt Parteivorsitzender Paul Mackes. Hierfür habe man u.a. schon im letzten Jahr vorgeschlagen, mit Gruppen wie z.B. dem NABU und der Waldjugend Kontakt aufzunehmen, um abzuklären, ob dort Interesse an der Durchführung waldpädagogischer Maßnahmen für Kinder und Jugendliche besteht.

Weiterlesen ...

19 08 2013 biwaq projekt(19.08.2013) Viersen.
BIWAQ-Projekt leistet tolle Arbeit Wie sieht es eigentlich mit der Umsetzung des BIWAQ-Projekts in der Südstadt aus? Unsere Ratsfraktion ließ sich diese Frage in ihrer Feriensitzung vor Ort ausführlich von der zuständigen Projektleiterin der Diakonie, Frau Ewert, beantworten. Das Fazit der interessanten Begegnung: hier wird ausgezeichnete Arbeit für den Stadtteil im Süden Viersens geleistet!

(15.07.2013) Dülken. Wenn es nach CDU-Ratsherrn Thomas Gütgens geht, hätte es keines Gutachters bedurft, um den Verkehrsfluss an der Abfahrt A 61-Viersen/Dülken besser zu regeln. „Schon seit drei Jahren versuche ich die Verwaltung von einer Ampellösung an der Schnittstelle A 61 / L 29 zu überzeugen. Den dazugehörigen Antrag haben wir - formal ganz korrekt - schon im Januar 2010 gestellt“, erklärt Thomas Gütgens. Nicht nur zu den Hauptverkehrszeiten sei das Aufkommen auf der Verbindungsstraße zwischen Viersen und Dülken so hoch, dass Autofahrer, die die Autobahn verlassen und links in Richtung Dülken abbiegen möchten, kaum eine Lücke zum Einscheren finden. Die Folge: aggressive Fahrer, waghalsige Manöver, nervige Rückstaus. Geschehen sei aber trotz des CDU-Antrags nichts.

Weiterlesen ...

April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
Datum : 24. April 2018
25
27
28
29
30

Senioren Union Viersen

Facebook CDU Viersen

 

CDU Viersen 

Facebook CDU Viersen

Anmeldung

Passwort vergessen? Benutzername vergessen?