(16.02.2012) "Die Höhenstraße ist nicht die einzige Verkehrsstraße, die renovierungsbedürftig ist. Wir haben in Viersen viele Straßen, die nicht mehr in einem einwandfreien Zustand sind", findet Erhard Braun (CDU) und nimmt damit Stellung zum Vorwurf der SPD gegenüber CDU, FDP und Grünen, eine zügige Sanierung der Höhenstraße in Süchteln abzulehnen.

Nach Auffassung der Viersener Christdemokraten macht es sicherlich Sinn, Straßen komplett zu sanieren, um dadurch kontinuierlich anfallende Unterhaltskosten zu reduzieren. Jedoch gehe dies nur, wenn ausreichend finanzielle Mittel vorhanden seien. "Die Stadt Viersen verfügt aber nicht über genügend Kapital, um alle Straßen zu sanieren", begründet Erhard Braun, Sprecher der CDU im Ausschuss für Bauen und Umwelt, die Ablehnung der Verwaltungsplanung.

Braun, der auch CDU-Vorsitzender in Süchteln ist, sieht aber auch das zu geringe Verkehrsaufkommen auf der Höhenstraße: "Diese Straße mündet in einen Feldweg und ist außerdem viel weniger stark befahren als andere Straßen, die insbesondere auch von direkten Anwohnern ständig genutzt werden." Solche Straßen müssten in den Planungen Vorrang haben.

Für die CDU sei es wichtig, dass alle Straßen im Stadtgebiet kontinuierlich im Hinblick auf ihren baulichen Zustand erfasst würden. Immerhin sei auf Wunsch der Verwaltung vor wenigen Jahren eine Straßen-Datenbank für rund 250.000 Euro angelegt worden. "Diese muss ständig gepflegt werden. Und an Hand dieser Datenbank sollten dann Entscheidungen getroffen werden, welche Straßen in der Sanierungspriorität oben stehen", schlägt CDU-Ratsmitglied Erhard Braun vor. "Schnellschüsse wie die Höhenstraßen-Sanierung lehnt die heimische CDU dagegen ab", so Braun.


April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
Datum : 24. April 2018
25
27
28
29
30

Senioren Union Viersen

Facebook CDU Viersen

 

CDU Viersen 

Facebook CDU Viersen

Anmeldung

Passwort vergessen? Benutzername vergessen?