(17.12.2012) Mit der Einrichtung von Betriebskindergärten möchte die CDU Viersen die Attraktivität des Arbeitsstandortes Viersen erhöhen und ein deutliches Signal in Sachen Familienfreundlichkeit aussenden. "Wir werden aufgrund der demografischen Entwicklung zunehmend an Fachkräftemangel leidem", so CDU-Ratsherr Dr. Jürgen Moers, "deshalb ist es wichtig, dass qualifizierten Kräften ein Umfeld geboten wird, in dem Reibungsverluste zwischen Familie und Beruf möglichst reduziert und beide Aufgabenbereiche harmonisch miteinander verknüpft werden können." Hier seien zwar zunächst die Unternehmen z.B. mit flexiblen, familientauglichen Arbeitzeitmodellen gefragt, doch auch die Stadt könne das Ihrige dazu beitragen. CDU-Parteivorsitzender Paul Mackes erläutert: "Betriebskindergärten sind in Bezug auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine Option, die in Viersen noch nicht wirklich angepackt wurde. Ein solches Thema muss aber von der Verwaltung mit angeschoben und koordiniert werden, schließlich sitzen hier die Experten." Um die Einrichtung von potenziellen Betriebskindergärten und weiteren betrieblichen Kinderbetreuungsformen voranzutreiben, hat die CDU-Fraktion nun einen Antrag eingereicht, der bei entsprechender Beschlussfassung durch den Rat die Stadtverwaltung beauftragten soll, genau hier anzusetzen und im Dialog mit den in Viersen ansässigen Unternehmen entsprechende Angebote zu entwickeln.
Was denken Sie über das Thema?


April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
Datum : 24. April 2018
25
27
28
29
30

Senioren Union Viersen

Facebook CDU Viersen

 

CDU Viersen 

Facebook CDU Viersen

Anmeldung

Passwort vergessen? Benutzername vergessen?