berger
(07.05.2012) CDU-Landtagskandidat Dr. Stefan Berger besuchte das integrative Café "Das Käffchen" am Steinkreis in Viersen. Dabei informierte er über aktuelle Landesthemen und natürlich den laufenden Wahlkampf. Die Teilnehmer konnten sich neben Kaffee und Kuchen auch ein Bild vom ersten barrierefreien Café in Viersen machen. Das "Käffchen" wird von Mitarbeitern mit und ohne Behinderung betrieben.

(10.04.2012) Gemeinsam mit Landtagskandidat Dr. Stefan Berger hat sich die Viersener CDU-Spitze auf einen Wahlkampf "light" in ökonomischer und ökologischer Hinsicht verständigt. CDU Stadtverbandsvorsitzender Paul Mackes und sein Stellvertreter Thomas Gütgens werden in den kommenden Tagen den Worten allerdings Taten folgen lassen. "Weniger Plakate, weniger Flyer, lautet die knappe Botschaft", erläutert Paul Mackes die Vorgehensweise.

"Es kommt nicht auf Masse, sondern auf Klasse an", ergänzt Thomas Gütgens den eingeschlagenen Weg. Der Wahlkampf soll demnach nicht in eine Materialschlacht ausarten. "Wir wollen gezielt und sachlich informieren. Politik lebt von Inhalten, nicht von Plakaten", setzt Landtagskandidat Dr. Berger ein klares Signal.

(27.01.2012) Die Viersener CDU möchte die Attraktivität des Öffentlichen Personen-Nahverkehrs (ÖPNV) in der Kreisstadt stärken. Deshalb überreichten CDU-Vorsitzender Paul Mackes und sein Stellvertreter Thomas Gütgens dem Landesminister für Wirtschaft, Energie, Bauen und Verkehr, Harry Voigtsberger, anlässlich seines Besuchs in Viersen ein Schreiben der heimischen CDU zur Verkehrsinfrastruktur.

Darin fordern die beiden CDU-Politiker im Namen der CDU den Minister u. a. auf, sich für die Verlängerung der S28 (Regiobahn) einzusetzen. "Die Attraktivität des Wohn- und Arbeitsstandortes Viersen hängt auch eng mit der Anbindung über die Schiene an die umliegenden Nachbarzentren zusammen", begründete Paul Mackes das Ansinnen der CDU.

Weiterlesen ...

(16.02.2012) "Die Höhenstraße ist nicht die einzige Verkehrsstraße, die renovierungsbedürftig ist. Wir haben in Viersen viele Straßen, die nicht mehr in einem einwandfreien Zustand sind", findet Erhard Braun (CDU) und nimmt damit Stellung zum Vorwurf der SPD gegenüber CDU, FDP und Grünen, eine zügige Sanierung der Höhenstraße in Süchteln abzulehnen.

Nach Auffassung der Viersener Christdemokraten macht es sicherlich Sinn, Straßen komplett zu sanieren, um dadurch kontinuierlich anfallende Unterhaltskosten zu reduzieren. Jedoch gehe dies nur, wenn ausreichend finanzielle Mittel vorhanden seien. "Die Stadt Viersen verfügt aber nicht über genügend Kapital, um alle Straßen zu sanieren", begründet Erhard Braun, Sprecher der CDU im Ausschuss für Bauen und Umwelt, die Ablehnung der Verwaltungsplanung.

Weiterlesen ...

(24.01.2012) Die CDU Viersen lehnt eine Änderung des bestehenden Ladenöffnungsgesetzes ab. Für die heimischen Christdemokraten ist es absolut unverständlich, warum die rot-grüne Landesregierung die aktuellen und bewährten Öffnungsregelungen im Einzelhandel nun in Frage stellt.

"Die Neugestaltung der gesetzlichen Regelungen durch die CDU geführte Vorgängerregierung vor einigen Jahren war richtig und hat sich als außerordentlich praktikabel erwiesen", ist sich der Viersener CDU-Chef Paul Mackes sicher. Nach Auffassung der CDU sollten die Geschäftsleute auch künftig selbst entscheiden dürfen, wann sie ihre Geschäfte schließen möchten.

Weiterlesen ...

April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
Datum : 24. April 2018
25
27
28
29
30

Senioren Union Viersen

Facebook CDU Viersen

 

CDU Viersen 

Facebook CDU Viersen

Anmeldung

Passwort vergessen? Benutzername vergessen?