17 Mitglieder und Freunde der Seniorenunion Viersen begaben sich vor dem

Osterfest auf eine zwölftägige Reise in den Südwesten Afrikas - nach Namibia!

Die Hauptstadt Windhoek mit dem Wahrzeichen der neoromanisch-gotischen

Christuskirche lernten sie kennen ; aber vor allem gefiel die Namib-Wüste mit

ihren beeindruckenden Dünen. In ein Wunderland verwandelt sich die Gegend,

wenn es alle zehn Jahre einmal Regenfälle gibt. Dann wird die ausgetrocknete

Lehmpfanne Sossusvlei zu einem See.

Von Swakopmund aus, wo man im "Cafe Anton" Schwarzwälder Kirschtorte

genießen konnte, wurden Ausflüge gemacht. Hauptattraktion war die Lagune

von Walvis Bay, in der Seevögel, darunter Flamingos und Pelikane, gesichtet

wurden. Beliebtes Ziel waren auch die Robbenbänke; manche Tiere waren so

zutraulich, dass sie sogar ins Boot sprangen, um die Touristen zu begrüßen.

Doch der absolute Höhepunkt war der Etosha-Nationalpark mit der 5000 km²

großen Etosha-Pan, einer großen, weißen Salzpfanne. Drei Tage hatten die

Senioren Zeit, um die "Big Five" mit Bus und Jeep zu suchen. Man verweilte in

einer fantastischen Tierwelt : Zebras, Giraffen, Oryxantilopen, Gnus, Kudus ,...,

viele Vogelarten sah man.

Übernachtet wurde vorwiegend in Lodges oder auf Gästefarmen, die sich in

landschaftlich reizvoller Lage befanden und besten Service boten.

2.629 km hatten die Viersener Senioren zurückgelegt, bevor es hieß:

"Goodbye Namibia! Traumland in Africa!"  

Namibia2017


April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
Datum : 24. April 2018
25
27
28
29
30

Senioren Union Viersen

Facebook CDU Viersen

 

CDU Viersen 

Facebook CDU Viersen

Anmeldung

Passwort vergessen? Benutzername vergessen?